Anionhalsband

(kein aktuelles Bild)

Steigern Sie Ihr natürliches Wohlbefinden mit dem Anionhalsband “TERA”

Eigenschaften und Bestandteile von Mineralien

Die Mineralien Germanium und Turmalin bilden einen Bestandteil des Anionhalsbandes “TERA”. Beide Komponenten sind in der Erzeugung beziehungsweise Reflexion von Infrarotwellen und Anionen beteiligt. Durch die Wirkung der Infrarotwellen wird in Kombination mit dem vorhandenen Magnetfeld die Blutzirkulation optimiert, das Nervensystem angeregt und der zelluläre Stoffwechsel optimiert. Anionen stärken den Körper zusätzlich.

Anionen

Anionen sind elektrisch negativ geladene Ionen. Den Anionen werden auch als “Vitamine der Luft” bezeichnet. Die höchste Dichte der Anionen ist in der direkten Umgebungsluft von Wasserfällem zu verzeichnen. 

Diese Wasserfall-Atmosphäre ist von angenehmer und wohltuender Wirkung für den Menschen. Bei manchen Wasserfällen wurden 70.000 Anionen pro Kubikzentimeter gemessen, in Büros hingegen nur ca. 20, was wohl auch auf den Elektrosmog rückzuführen ist, der eine regelrechte Fabrik für positiv geladene Ionen (Kationen) ist. Wahre natürliche Oasen der Anionen sind auch alpine Höhenlagen (ca. 8.000), Meeresstrände (ca. 4.000) und Nadelwälder (ca. 3.000). In Städten sinkt die Zahl der „Vitamine der Luft“ auf ca. 200. Während Holzhäuser die Anionen atmen, werden sie in Stahlbetonbauten absorbiert, die Anzahl der für die Gesundheit so wichtigen Anionen sinkt auf unter 100 pro Kubikzentimeter. 

Wir weisen darauf hin, dass die therapeutische Wirksamkeit von Anionen, Magnetwellen und Infrarot als wissenschaftlich umstritten gilt und als “alternative Methode” bezeichnet wird.